Dr. Martin Hunold

wissenschaftlicher Mitarbeiter der Organisationspädagogik

Olshausenstr. 80D | Modulbauten | R. 003
Telefon: + 49 431 880-7204
hunold@paedagogik.uni-kiel.de

Sprechzeiten

Während der vorlesungsfreien Zeit: Für die Vereinbarung eines persönlichen Besprechungstermins senden Sie mir bitte eine E-Mail.

Im Wintersemester 20/21 findet die Sprechstunde am Mittwoch von 12.00 bis 14.00 Uhr statt. Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail für die Sprechstunde an.

Lehrangebote WiSe 20/21

BA-P4 Bildung und Organisation im Kontext von Macht und Emotion - 050301    
Do, 10:15 - 11:45, Online-Veranstaltung     
         
MA-P1 Gesellschaft und Organisation im Kontext von Krise und Bildung - 050767
Mi, 14:15 - 15:45, Online-Veranstaltung; 
         
MA-P1 Transformation und Entgrenzung im Lebenslauf und Bildungssystem - 050435
Ringvorlesung; Mo, 12:15 - 13:45, Online-Veranstaltung; vom 2.11.2020 bis zum 8.2.2021    
Allert, H.; Mensching, A.; Franzmann, M.; Vogel, K.; Hunold, M.
     
MA-P2 Organisationen und öffentliche Diskurse empirisch untersuchen. Rekonstruktive und diskursanalytische Forschungsverfahren - 050768
Do, 14:15 - 15:45, Online-Veranstaltung

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Rekonstruktive Organisations-, Erziehungs- und Biografieforschung
  • Systematische Erziehungswissenschaft: Grundlagentheorien und Grundbegriffe (Schwerpunkt: Sozial- und Handlungstheorie)
  • Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Professionalisierung und professionelles Handeln, Organisation und Adressat_innenforschung in der Kinder- und Jugendhilfe; Forschungsschwerpunkt: Jugend(hilfe) in, durch und gegen Organisationen im Kontext von gesellschaftlichen Verhältnissen
  • Theorien, Handlungskonzepte und Methoden der Sozialen Arbeit und Erziehungswissenschaft
  • Dokumentarische Methode der praxeologischen Wissenssoziologie

Vita

  • seit Oktober 2018: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Pädagogik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, bei Prof. Dr. Anja Mensching (Lehrstuhl Pädagogik mit dem Schwerpunkt Organisationspädagogik)
  • 2018: Abgabe & erfolgreiche Verteidigung der Dissertation "Erziehung durch Organisationen" an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg mit der Note "summa cum laude" (Erstgutachter: Prof. Dr. Arnd-Michael Nohl; Zweitgutachterin: Prof. Dr. Katharina Liebsch)
  • 2013 – 2018: wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg, bei Prof. Dr. Arnd-Michael Nohl (Professur für Erziehungswissenschaft, insbesondere systematische Pädagogik)
  • 2012 – 2013: wissenschaftliche Hilfskraft an der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg, bei Prof. Dr. Arnd-Michael Nohl (Professur für Erziehungswissenschaft, insbesondere systematische Pädagogik)
  • 2010 – 2012: Masterstudium Bildungswissenschaft. Schwerpunkt: Bildung, Kultur und Wissensformen an der Freien Universität Berlin (Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie)
  • 2009 – 2010: Masterstudium Empirische Bildungsforschung an der Universität Kassel (Fachbereich Erziehungswissenschaft/Humanwissenschaften)
  • 2005 – 2009: Diplomstudium Soziale Arbeit an der Universität Kassel (Fachbereich Sozialwesen), Auslandsstudium im Wintersemester 2008/2009 an der Universität Tallinn/Estland (Institut für Soziale Arbeit / Sozialpolitik)
  • 2004 – 2005: Zivildienst im ambulanten Pflegedienst bei der Diakonie in der Gemeinde Niestetal
  • 2001 – 2004: Erzieherausbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik – Elisabeth Knipping Schule, Kassel

 

Stipendien:

  • 2008 – 2012: Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 2008 – 2009: Erasmus Stipendium

Veröffentlichungen (Auswahl)

2020

Hunold, Martin: Organisationale Erziehungspraxis. Zur Rekonstruktion und Typisierung der Erziehung von Erwachsenen durch Organisationen. In: Arnd-Michael Nohl (Hrsg.): Rekonstruktive Erziehungsforschung, [Reihe: Rekonstruktive Bildungsforschung, Band 20], Springer VS, Wiesbaden 2020, S. 139-165.

Hunold, Martin: Soziale Arbeit als ungleichheitsreflektiertes Bildungsangebot. Überlegungen zur Professionalisierung in der Kinder- und Jugendarbeit. In: Peter Cloos, Barbara Lochner & Holger Schoneville (Hrsg.): Soziale Arbeit als Projekt. Konturierungen von Disziplin und Profession, Springer VS, Wiesbaden 2020, S. 249-259.

2019

Hunold, Martin: Organisationserziehung und Macht. Eine rekonstruktive Studie zu Erwachsenen in quasi-totalen Wohnorganisationen, Springer VS, Wiesbaden 2019.

Hunold, Martin: Zur dokumentarischen Rekonstruktion von Organisationserziehung. In: Steffen Amling, Alexander Geimer, Anne-Christin Schondelmayer, Kevin Stützel & Sarah Thomsen (Hrsg.): Jahrbuch Dokumentarische Methode, Heft 1/2019, S. 67-91.

2018
Thole, Werner & Hunold, Martin: Gesellschaftstheorien und Soziale Arbeit. In: Hans-Uwe Otto, Hans Thiersch, Rainer Treptow & Holger Ziegler (Hrsg.): Handbuch Soziale Arbeit. Grundlagen der Sozialarbeit und Sozialpädagogik, 6., überarb. Auflage, Ernst Reinhardt Verlag, München 2018, S. 551-565.

Bastian, Pascal, Schrödter, Mark, Becker-Lenz, Roland, Gautschi, Joel, Grosse, Martin, Hunold, Martin & Rüegger, Cornelia: Bauchgefühle in der Sozialen Arbeit. In: Kommission Sozialpädagogik (Hrsg.): Wa(h)re Gefühle? Sozialpädagogische Emotionsarbeit im wohlfahrtsstaatlichen Kontext, Beltz und Juventa, Weinheim und Basel 2018, S. 128-140.

2015
Hunold, Martin & van den Berg, Willi: Siegfried Bernfeld (1892-1953). In: Werner Thole, Davina Höblich & Sarina Ahmed (Hrsg.): Taschenwörterbuch Soziale Arbeit, 2., durchgesehene und erweiterte Auflage, Verlag Julius Klinkhardt (UTB), Bad Heilbrunn 2015, S. 39.

Hunold, Martin: Besondere Soziale Dienste (BSD). In: Werner Thole, Davina Höblich & Sarina Ahmed (Hrsg.): Taschenwörterbuch Soziale Arbeit, 2., durchgesehene und erweiterte Auflage, Verlag Julius Klinkhardt (UTB), Bad Heilbrunn 2015, S. 40.

Thole, Werner & Hunold, Martin: Capabilities-Ansatz. In: Werner Thole, Davina Höblich & Sarina Ahmed (Hrsg.): Taschenwörterbuch Soziale Arbeit, 2., durchgesehene und erweiterte Auflage, Verlag Julius Klinkhardt (UTB), Bad Heilbrunn 2015, S. 54.

2013
Hunold, Martin: Die dokumentarische Interpretation von Lernorientierungen bei parteipolitisch Engagierten. In: Zeitschrift für Qualitative Forschung (ZQF), Jahrgang 14, Nr. 2 (2013), Verlag Barbara Budrich, Berlin & Toronto, S. 327-344.
 

Vorträge (Auswahl)

2020

Titel: Führen(lassen) in Organisationen. Relationierungen zwischen Führungsprosa und Führungspraxis als Konkretisierung des Theorie-Praxis-Verhältnisses (27.02.2020), gemeinsam mit Prof. Dr. Anja Mensching, Jahrestagung der Sektion Organisationspädagogik (DGfE): Organisation zwischen Theorie und Praxis, am 27. und 28. Februar 2020, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

2019

Titel: Soziale Arbeit und mehrdimensionale Ungleichheit. Professionalisierungstheoretische und sozioanalytische Perspektiven (22.11.2019): Internationale Konferenz: Aufbruch, Kontinuität und Wandel. 20 Jahre Studiengang Sozialarbeit, am 21. und 22. November 2019, an der Freien Universität Bozen, Campus Brixen (Fakultät für Bildungswissenschaften)

Titel: Organisationale Erwachsenenerziehung und die Erzeugung von Haltungen in ausdifferenzierten Gesellschaften (19.09.2019); Jahrestagung der Kommission Qualitative Bildungs- und Biographieforschung (DGfE): Haltungen, vom 18. bis zum 20. September 2019 in Nürnberg, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

Titel: Grundbegriffe und Forschungsmethoden der dokumentarischen Organisationserziehungsforschung. Reflexionen und Revisionen (14.09.2019); Jahrestagung des Centrums für qualitative Evaluations- und Sozialforschung (CES e.V.): Perspektiven der Dokumentarischen Methode, vom 13. bis zum 15. September 2019, in Berlin

Titel: Erwachsenenerziehung durch sozialpädagogische Organisationen. Theoretische Überlegungen und empirische Rekonstruktionen (06.07.2019); Tagung der Kommission Sozialpädagogik (DGfE): Empirie-AG, am 05. und 06. Juli 2019, in Bielefeld

Titel: Der empirische Zugang zur performativen Praxis organisationaler Erziehung. Methodologisch-methodische Reflexionen (05.03.2019); Abteilungsübergreifendes Forschungskolloquium des Instituts für Pädagogik, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Titel: Zugangsgrenzen und die Sanktionierung von Grenzüberschreitungen im Kontext von Organisationserziehung und Macht (22.02.2019); Jahrestagung der Sektion Organisationspädagogik (DGfE): Organisation über Grenzen, am 21. und 22. Februar 2019, Universität Trier

2018

Titel (Inputvortrag und Podiumsgast): Freud und Leid des Forschens in der Promotionsphase. Zur Lage der postgradualen Methodenausbildung in Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung (09.11.2018); DGfE-Workshop: Zur Lage der postgradualen Methodenausbildung in Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung, am 09. und 10. November 2018, in Berlin

2016

Titel: Sozialisation, Erziehung und Macht in totalen Organisationen des Wohnens und Lebens (25.11.2016); Jahrestagung des Centrums für qualitative Evaluations- und Sozialforschung (CES e.V.): Dokumentarische Methode und Macht, am 24. und 25. November 2016, in Nürnberg

Titel: Die dokumentarische Interpretation von Sozialisation und Erziehung in kollektiven Lebens- und Wohnformen (13.02.2016); 19. bundesweiter Methodenworkshop Qualitative Bildungs- und Sozialforschung, am 12. und 13. Februar 2016, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Zentrum für Sozialweltforschung und Methodenentwicklung (ZSM), Präsentation und Diskussion eigener empirischer Befunde und des Dissertationsprojektes in einer Arbeitsgemeinschaft (AG), AG-Leitung: Prof. Dr. Burkhard Schäffer, Prof. Dr. Olaf Dörner

2015

Titel: Erziehungspraktiken, Sozialisationsprozesse und kollektive Orientierungen in organisierten Wohn- und Lebensformen. Zur Logik der Abduktion in der rekonstruktiven Sozialforschung (03.07.2015); Tagung der Kommission Sozialpädagogik (DGfE): Empirie-AG, am 02. und 03. Juli 2015, in Bielefeld

Titel: Handlungsformen in der Praxis professioneller Sozialer Arbeit: reflexiv, habituell, spontan und intuitiv (12.06.2015); Jahrestagung der Kommission Sozialpädagogik (DGfE): Wa(h)re Gefühle? Sozialpädagogische Emotionsarbeit im wohlfahrtsstaatlichen Kontext, vom 11. bis zum 13. Juni 2015, Universität Siegen, Leitung der Arbeitsgruppe (Kassel): Prof. Dr. Mark Schrödter und Dr. Pascal Bastian

Titel: Individualität und die Mehrdimensionalität von Milieus. Reflexionen zur Normativität in der Erziehung (26.03.2015); Tagung der Sektion Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft (DGfE): Normativität, Positionierung, Reflexivität: (Selbst)kritische Perspektiven, am 26. und 27. März 2015, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Titel: Macht und Erziehung in spezifischen Lebens- und Wohnformen (06.02.2015); 18. bundesweiter Methodenworkshop Qualitative Bildungs- und Sozialforschung, am 06. und 07. Februar 2015, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Zentrum für Sozialweltforschung und Methodenentwicklung (ZSM), Präsentation und Diskussion eigener empirischer Befunde und des Dissertationsprojektes in einer Arbeitsgemeinschaft (AG), AG-Leitung: Prof. Dr. Burkhard Schäffer, Jun. Prof. Dr. Olaf Dörner, Prof. Dr. Burkart Michel

2013

Titel: Die dokumentarische Interpretation von Lernorientierungen bei parteipolitisch Engagierten (06.07.2013); Tagung der Kommission Sozialpädagogik (DGfE): Empirie-AG, am 05. und 06. Juli 2013, in Bielefeld